2. Einrichtung des Plugins

Um das Plugin zu verwenden wird ein WebStamp WebService Integrationsvertrag bei der Post benötigt. Solltest du noch keinen Vertrag abgeschlossen haben, kannst du dich auf der folgenden für den WebService anmelden:
https://www.post.ch/de/geschaeftlich/prozesse-optimieren/zwischen-ihnen-und-der-post/webservice-webstamp/kontakt-webservice-webstamp

Logge dich ins Backend deines Post- bzw. WebStamp-Kontos ein.

Öffne den WebService Webstamp und gehe zu „WebStamp-Einstellungen > WebService WebStamp“. Dort findest du deine Kunden ID und kannst ein Passwort setzen. Diese zwei Angaben sowie den API-Key, den du mit dem Integrationsvertrag von der Post erhalten hast, benötigst du für die Einrichtung des Plugins.

ws-post-settings

Logge dich in das WordPress-Backend deiner Website ein und gehe zu „WebStamp > Einstellungen“.

2.2.1 Haupteinstellungen

Diese Einstellungen werden benötigt um den Briefmarken-Editor zu verwenden.

ws-wp-settings

Lizenzschlüssel

Gib den Lizenzschlüssel für das Plugin „WebStamp for WooCommerce“ ein, den du mit dem Kauf des Plugins erworben hast, um Updates und Support zu erhalten. und klicke auf „Aktivieren“.

Eine Aktivierung der Lizenz kann aus folgenden Gründen fehlschlagen:

  • Das Limit der Anzahl Seiten, die für die Lizenz aktiviert werden können ist erreicht oder die Lizenz wird bereits für eine andere Seite verwendet. Websites kannst du in deinem Konto bei mamedev.ch von einer Lizenz entfernen.
  • Die Lizenz ist abgelaufen. Erneuere die Lizenz oder kaufe eine neue Lizenz bei mamedev.ch.

 

Umgebung

Test auswählen, wenn die Website mit einem WebStamp-Testkonto verbunden werden soll. Produktion auswählen um die Website mit einem Produktionskonto zu verknüpfen.

 

Kundentyp

Je nach Vertrag mit der Post kann hier gewählt werden, ob es sich beim WebStamp-Konto um ein Private- oder Geschäftskundenkonto handelt.

 

API-Key

Den API-Key erhältst du von der Post bei Abschluss eines Integrationsvertrags bzw. beim erstellen eines Testkontos.

 

Kunden-ID

Die Kunden-ID findest du im WebStamp- bzw. Post-Konto beim WebService WebStamp unter „WebStamp-Einstellungen > WebService WebStamp“.

 

Passwort

Das Passwort kann im WebStamp bzw. Post-Konto unter „WebStamp-Einstellungen > WebService WebStamp“ gesetzt werden.

 

WebStamp-Daten laden

Nachdem du die Einstellungen oben gespeichert hast erscheint an dieser Stelle ein Button um die Produktdaten von WebStamp in der Datenbank abzuspeichern. Dies ist zwingend notwendig um den Briefmarkeneditor zu verwenden.

 

2.2.2 Adresse

Hier kann die Standard-Absenderadresse festgelegt werden.

ws-wp-settings-address

 

2.2.3 Briefmarken-Einstellungen

Bild

Lade hier ein Bild hoch, welches Standardmässig für Briefmarken verwendet wird.

 

Dateiformat der Briefmarke

Für Briefmarken stehen zwei Dateiformate zur Verfügung: PDF und PNG. Um Briefmarken in andere Dokumente einzubinden (z.B. Lieferscheine) muss das Format PNG gewählt werden. Medienart (z.B. Brief, Etikette) und Medium sind im Editor verfügbar wenn PDF ausgewählt ist.

 

Automatisch Druckdialog öffnen

Wenn aktiviert, wird nach einer WebStamp-Bestellung direkt der Druckdialog für die Briefmarke geöffnet.

 

2.2.4 Vorlagen-Einstellungen

Direkt zur Bestellübersicht sprichen nach Auswahl der Vorlage?

Wenn eine Vorlage geladen wird (über den Editor oder Link in einer WooCommerce-E-Mail) wird automatisch zum letzten Schritt der Bestellung gewechselt, damit die Bestellung mit einem Schritt abgeschlossen werden kann.

 

2.2.5 WooCommerce-Einstellungen

Vorlagen-Links in E-Mails

Hier werden alle gespeicherten Vorlagen aufgelistet. Für aktivierte Vorlagen werden Links in WooCommerce Bestellbestätigungs-E-Mails (für Administratoren) eingefügt damit direkt die Vorlage geladen wird.

 

Sendungsverfolgungsnummern in E-Mails

Hier kann gewählt werden, ob Links zur Sendungsverfolgung (falls verfügbar) in WooCommerce Bestellbestätigungs-E-Mails (für Kunden) eingefügt werden sollen.

2.2.6 Nachnahme Kontoangaben

Falls Briefe per Nachnahme versendet werden, müssen hier Adresse sowie Kontoangaben des Endbegünstigten angegeben werden.

ws-wp-settings-cash_on_delivery